Das Gästebuch wird zum 1.2.2016 geschlossen, der onetwomax.de Gästebuch Dienst wird abgeschalten. Danke für alle die uns unterstützt / besucht haben.
Gästebuch Telewerkstatt Leutschach
Zurück zur Telewerkstatt Leutschach

Gästebuch der Telewerkstatt Leutschach

Wenn Sie Fragen oder Anregungen haben und von uns eine persönliche Antwort per E-Mail wünschen,
dann ist es natürlich erforderlich, dass Sie eine gültige E-Mail-Adresse angeben.

Wir verfolgen mit telewerkstatt.at keinerlei kommerzielle Ziele und werden Sie nur dann persönlich kontaktieren,
wenn wir zu Ihren Anfragen oder Anregungenen noch genauere Details benötigen.

Selbstverständlich werden Ihre persönlichen Daten von uns streng vertraulich behandelt und keinesfalls an Dritte weitergegeben.
Aber Sie können auch jede beliebige (auch falsche - oder gar keine!) E-Mail-Adresse eingeben!


> Wir freuen uns auf Ihre Meinung! <



* Name:
E-Mail:
Homepage:
* Herkunft:

Ihr Kommentar:
(Schreiben Sie ruhig drauf los:
Zeilenumbruch ist nicht erforderlich!)





254) Erwin aus Deutschland schrieb am 27.Mai 2013 um 18:51 Uhr:
--
Hallo Kurt,
ich hatte vor kurzem, nach langen Jahren wieder, einen Live-Auftritt.
Habe deine Midi-File benutzt. Wenn du mal Zeit hast, kannste ja mal reinhören.
Danke nochmal
LG Erwin

http://www.youtube.com/watch?v=pY_GcpiBpk8&feature=share

Unser Gästebuchanbieter (12max) schneidet aus uns unbekannten Gründen manche URL's ab, wie auch hier zu sehen: Der Link ist nur zum Teil blau und daher unbrauchbar!
Wir haben den Link daher in eine Kurz-URL umgewandelt und bitten Sie, den folgenden Link anzuklicken, um direkt zum Video von Erwin auf YouTube geleitet zu werden.
:

http://0cn.de/3ndm


253) RalfPüster aus Essen schrieb am 28.April 2013 um 10:39 Uhr:
--
Mein zwiter PC Stürzte 2Xab.Er zeigt kein Signal mehr an,wie lange dauert esbis derPC wieder vollkommen in Betrieb ist?Danke in voraus ihrer Hilfe!

Wenn Sie nur über sehr geringe Computer-Kenntnisse verfügen (und davon ist auf Grund Ihrer Fragestellung wohl auszugehen), können wir Ihnen nur raten, kompetente Hilfe in Anspruch zu nehmen (ein Bekannter, ein kleiner Händler mit Reparaturwerkstatt,...), denn eines ist ganz sicher: Der Computer heilt sich nicht von alleine! Leider.

252) Gerhard aus Bayern schrieb am 18.April 2013 um 19:10 Uhr:
--
Habe die Ehre

Ich möchte mich Bedanken bei Kurt für die Außerordentliche Hilfe bei einen Treiberbproblem mit XP Vielen Dank Gerhard

251) Patrick Monnet aus Schweiz schrieb am 16.April 2013 um 13:14 Uhr:
--
Guten Tag. Ich hab mir die Inhalte zum Explorer angeschaut, darin aber nicht die Antwort zu meiner Frage gefunden. Daher also auf diesem Weg die Bitte um eine Klärung: Ich möchte im Explorer eine Spalte, die mir die bpm anzeigt, die meinen Musiktiteln hinterlegt ist. Ich finde nach dem Rechtsklick viele Optionen, aber keine "BPM" oder Geschwindigkeit, auch nicht unter "weitere". Ich arbeite mit XP Pro 32b (alle SP) Gibt es eine Lösung hierzu? Haben Sie vielen Dank für Ihre Bemühungen. Patrick Monnet

Sorry, - aber der Windows Explorer kann die beats per minute defintiv NICHT anzeigen. Aber vielleicht hilft dir die Debatte in diesem Forum weiter:
http://forums.mp3tag.de/lofiversion/index.php/t4880.html

Der Link dort, der auf den
MIXMeister BPM Analyzer führen soll, ist leider tot, aber du findest das tool z. B. bei chip.de:
http://www.chip.de/downloads/BPM-Analyzer_49167653.html

Vielleicht konnten wir dir ein wenig helfen. Liebe Grüße in die Schweiz!

250) Gerhard aus Bayern schrieb am 1.April 2013 um 11:15 Uhr:
--
Hallo und Grüß Gott

Ich möchte mich auf diesem Weg sehr Herzlich für die Hilfe von Kurt bedanken. Ohne seine Ausführlichen Beschreibungen und Kompetenten Hilfestellung wäre ich verzweifelt. Vielen Dank Gerhard aus Laufen/Salzach Bayern

Tja: Da musste der Osterhase schon einige Haken schlagen, bis die Datenrettung (dank Linux kubuntu) endlich gelungen und das Windows wieder blitzblank neu aufgesetzt war...

249) Friedel aus Bayern schrieb am 28.März 2013 um 09:19 Uhr:
--
Für die Antwort und perfekte Lösung zu "248" herzlichen Dank.

248) Friedel aus Bayern schrieb am 25.März 2013 um 10:56 Uhr:
--
Hallo zusammen. Vielleicht hat jemand einen Tipp für mich, welcher mir städiges umstädliches Arbeiten erleichtert. Was mach ich: Ich füge eine Unmenge von Bildern nachträglich in einen Text ein. (Einfügen-Grafik-Aus Datei...-xyz.jpg,einfügen). Ich erhalte das Bild eingefügt. Mit Textfluss automatisch "Mit der Zeile".Da ich aber das Bild bearbeiten will, muß ich auf "passend" umklicken, was bei mehreren hundert Bildern sehr anstrengend und nervig ist. Gibt es eine Möglichkeit das Bild gleich "passend" einzufügen. Das wären dann ein paar Klicks weniger. Vielleicht gibts da eine Möglichkeit, danke sagt Friedel

Hallo Friedl!
> Extras > Optionen >
Registerkarte Bearbeiten
In der Mitte bei "Bild einfügen als" > Passend einstellen.
Dann in der Seitenansicht die Lupe oben links wegschalten, gleich sechs bis acht Seiten anzeigen lassen ( http://www.telewerkstatt.at/tipps_word.htm#seitenansicht ) und dann mit gedrückter Strg-Taste eine Grafik nach der anderen markieren.
Du kannst natürlich auch in der normalen Seitenansicht mit gedrückter Strg-Taste beliebig viele Grafiken markieren, nur musst du dann eben mehr herumblättern.
Ich arbeite allerdings noch mit einer reichlich angegrauten Word-Version und weiß nicht, ob das in den neuesten Versionen auch so funktioniert.
Viel Glück!

247) Datenrettung Österreich aus Linz schrieb am 28.Februar 2013 um 12:01 Uhr:
http://www.datenrettung-oesterreich.com --
Super Seite!

246) sn aus Reinach schrieb am 1.Februar 2013 um 12:58 Uhr:
--
Ich habe eine Mail mit Empfangsbestätigung verschickt. Seit Tagen erhalte ich nun mehrmals am Tag eine Meldung, dass die Mail beim Empfänger angekommen ist
Wie kann ich das abstellen ?

Da werden Sie sich wohl mit dem Empfänger Ihres Mails in Verbindung setzen müssen und ihn/sie fragen, was da los ist.
Und diesmal lieber keine Empfangsbestätigung verlangen...
Aber Sie können natürlich auch einfach zuwarten, - irgendwann muss der Spuk ja ein Ende haben; und ein paar Mails täglich zu löschen ist ja kein besonders großer Aufwand, nicht wahr?

245) Erwin aus Einbeck schrieb am 11.Januar 2013 um 15:21 Uhr:
--
Weiss ich doch, war ja auch nicht ernst gemeint .
Bin ja nücht von jestern, wa?

244) Erwin aus Einbeck schrieb am 9.Januar 2013 um 11:11 Uhr:
--
Hallo Kurt, auch ich wünsche dir für das Jahr 2013 (und die Jahre danach) alles erdenklich Gute. Aber anders als manche "Vorschreiber" aus voller Hochachtung für die viele Arbeit die du dir mit dieser Site machst. Und... mit deinen Titeln habe ich jetzt natürlich mehr Midis als die Telewerkstatt.
Vielen Dank, Erwin

Vielen Dank und auch dir die allerbesten Wünsche!
"
Und... mit deinen Titeln habe ich jetzt natürlich mehr Midis als die Telewerkstatt. "
Das ist schon OK - wir sind nicht neidisch.
Und mit deiner Vorschreiberin solltest du nicht so streng sein: Wir haben natürlich (in bestem Einverständnis!) geblödelt.

243) GiselaMaria aus Europa schrieb am 8.Januar 2013 um 12:51 Uhr:
--
Ei, ei Kurtchen 00000

"Ei, ei" ist schon klar, das musstest du ja wohl assoziieren, nachdem man dir so nett "Frohe Ostern" gewünscht hatte.
Aber das "Kurtchen", noch dazu in Verbindung mit so vielen Nullen, schrammt schon wieder haarscharf an der political correctness vorbei: Ein Diminutiv kann auch als Verniedlichung, wenn nicht gar Verächtlichkeit betrachtet werden.
Ts, ts, ts...

242) GiselaMaria aus Europa schrieb am 7.Januar 2013 um 15:28 Uhr:
--
Herzliche Grüße zum Jahr 2013 an die Telewerkstatt und an alle Ösis aus dem Piefkeland.

Das ist ja ganz lieb, liebe Gisela, aber aus Gründen der political correctness müssen wir alle rassistischen Kommentare à la "Ösis" und natürlich ganz besonders das hässliche Wort "Pief..." (nein: wir bringen es einfach nicht übers keyboard!) ganz entschieden zurückweisen!
"Piefk..." würde keinem einzigen "Ös..." jemals in den Sinn, geschweige denn aus der Kehle kommen! Aber du warst ja schon immer, nun, sagen wir es mal ganz vorsichtig, ziemlich nonkonformistisch!
Das kann uns allerdings mitnichten daran hindern, dir ganz herzlich "Frohe Ostern 2013!" zu wünschen, und wir sind zuversichtlich, mit diesem schönen Wunsch die Ersten zu sein!

241) ralph aus deutsch schrieb am 23.Dezember 2012 um 11:38 Uhr:
--
was

Was was?


240) Erwin aus Einbeck schrieb am 28.November 2012 um 17:27 Uhr:
--
Ich habe brauchbare MIDIs gesucht und was tolles gefunden! Die Telewerkstadt Leutschach. Ich bin begeistert!!

Naja, lieber Erwin! Nach unserem ausgiebigen E-Mail-Verkehr kann ich mich des Eindruckes nicht erwehren, dass deine Midi-Sammlung wesentlich umfangreicher ist als unsere...

239) Peter aus Hamburg schrieb am 9.November 2012 um 20:09 Uhr:
--
Telewerkstatt kann ich allen nur wärmsten empfehlen, da sitzen sachkundige Leutchen die Ahnung haben und ohne WENN und ABER helfen. Also wenn ihr im Internet Probleme habt und Tipps und Tricks braucht, dann seid hier an der richtigen Adresse. Vielen Dank nochmals für Eure Soforthilfe.

238) Franz Zeder aus Leibnitz schrieb am 24.September 2012 um 18:35 Uhr:
--
Philosophenzitate von den Rebhängen des südsteirischen Weinlandes: Wunderbar! Ein bissl zu sehr Kunterbunt-Weisheit. Die Telewerkstatt ist doch ein Kataster der Ordnung, wie ich den Postings entnehme. Also etwas differenzieren, z.B. die Feuerbach-These von Karl Marx nicht Ernst Bloch zuordnen.

Zerknirscht gestehen wir unseren Fehler (Bloch -> Marx) ein und haben ihn mittlerweile korrigiert. (Wir sind eben eher in den Niederungen der Bits und Bytes zu Hause als in den entrückten Höhen der Philosophie...)
Vielen Dank, dass Sie uns den richtigen Weg gewiesen haben!
"Ein bissl zu sehr Kunterbunt-Weisheit."
Natürlich haben Sie auch hier recht und wir sind uns dieser Tatsache bewusst. Aber es ist bei dieser Fülle von Zitaten, die im Laufe vieler Jahre zusammengekommen sind, wirklich schwer, sich an einen roten Faden zu halten bzw. einen solchen überhaupt erst zu finden. Die Zitate erfordern auch so schon eine erkleckliche Menge an Arbeitszeit, - gehören aber gar nicht zum Kernbereich dieser Seite.
Wir bitten daher um Nachsicht.

237) Sven aus Deutschland schrieb am 4.September 2012 um 07:53 Uhr:
--
Hallo
ich habe mich gefreut diese Sammlung im Internet zu finden. Und dazu noch die sind der hammer. Meine freunde staunnen immer wenn ich einen Spruch loslasse. Danke

So ein paar grundgelehrte Zitate zieren den ganzen Menschen.
Heinrich Heine
(Dt. Dichter, 1797 – 1856)


236) GiselaMaria aus NRW schrieb am 30.August 2012 um 22:06 Uhr:
--
Ich danke Ihnen für den Tip bzgl. der Deaktivierung von Java. Diese Möglichkeit kannte ich nicht. Habe inzwischen auch über Extras > Internetoptionen > Sicherheit > Stufe anpassen ... > "Skripting von Java-Applets" die Option "Deaktivieren" gewählt.

Tja - die ganze Aufregung hat nicht einmal drei Tage gedauert: Oracle hat diese (und gleich noch drei andere) Lücken geschlossen. Man kann seit heute (31.08.) die Version 7 Update 7 herunterladen und installieren. Dann kann die Deaktivierung getrost wieder aufgehoben werden.

Überprüfen der Version: > Systemsteuerung > Java > Allgemein > Info...
Dort müsste dann stehen: Version 7 Update 7.

Sollte das automatische Update von Java deaktiviert sein, dann können die folgenden Links helfen:
32 Bit: http://www.chip.de/downloads/Java-Runtime-Environment-32-Bit_13014576.html
64 Bit: http://www.chip.de/downloads/Java-Runtime-Environment-64-Bit_42224883.html

235) GiselaMaria aus NRW schrieb am 29.August 2012 um 22:38 Uhr:
--
Hallo, es wird empfohlen, Java Version 7 wg. kritischer Sicherheitslücke zu deaktivieren. Weil ich am Computer des öfteren Scrabble spiele, habe ich Java installiert. Soll ich es löschen oder passt Kaspersky IS auf?

Die erwähnte Sicherheitslücke kann den Computer nur dann gefährden, wenn Sie sich - beispielsweise durch ein E-Mail - auf eine eigens für die Ausnützung dieser Lücke präparierte Internet-Seite locken lassen.
Um jedoch ganz sicher zu sein, können Sie Java auch so lange deaktivieren, bis Oracle es geschafft hat, die Lücke zu schließen.

Internet Explorer: > Extras > Add-Ons verwalten > Rechtsklick auf jeden Java-Eintrag > Deaktivieren
Mozilla Firefox: > Extras > Add-ons > Plugins > Die Java-Einträge ganz rechts deaktivieren
Google Chrome: > Anpassen (der Schraubenschlüssel ganz oben rechts) > Tools > Erweiterungen > Java-Einträge deaktivieren (Häkchen wegklicken)
(Mit denselben Schritten können Sie Java natürlich auch wieder aktivieren!)

Und auf einen Virenwächter (in Ihrem Fall Kaspersky) darf man sich bei derartigen Problemen leider nicht verlassen!


Dieses Gästebuch wurde 442.452 mal aufgerufen, davon 2.920 mal in diesem Monat.

Seite: <  1 » 2 » 3 » 4 » 5 » 6 » 7 » 8 » 9 » 10  >  >>  von 22